Frühchen?

  • Hallo liebe Mamas. Dieses Forum ist ja noch so leer. :(
    Mich würde einfach an dieser Stelle erstmal interessieren wer denn Frühchenmama ist!?
    :)

  • Oh wie schade ... Oder ... Eigentlich toll. Kann man so und so sehen.
    Mein Krümel kam 5 Wochen zu früh.
    Also auch kein Extrem-Frühchen, aber trotzdem noch recht unreif. :(

  • bin zwar auch keine frühchen mama, war aber selbst eins... merkt man das deinem spatz noch an, dass er frühchen war, oder hat sich das inzwischen "verwachsen"?

  • Also man merkt es schon ... Denke ich jedenfalls. Von Größe und Gewicht steht er eigentlich Gleichaltrigen nicht nach, aber was so sein "Können" angeht denke ich schon, dass er da ein wenig zurück hängt. Obwohl ja jedes Kind sowieso individuell ist ... Aber wenn es nach den "Richtlinien" geht ... Tz ... ;)

  • Wie ich ja bereits sagte: jedes Kind ist indivuell! ;)
    Wir haben bloß seit Monatern unsere wöchentlichen Gänge zur Physiotherapie, da Kilian eine Rechtsblockade hat, was aber wohl bei "normal Geborenen" auch passieren kann.
    Ich freue mich über jeden Fortschritt. Jungs sollen ja eh bisschen fauler sein als Mädchen!? ;)

  • Das ist schön. :) Ich hoffe wir kriegen das auch noch hin, sein Kopf ist immernoch schief. Nicht mehr so schlimm, aber ich seh's natürlich extrem. :(

  • Und da mir meine Mum das oft genug sagt mache ich mir darüber auch nicht so viele Gedanken. Hinsetzen, robben, hinstellen und an der Couch lang laufen klappt schließlich mittlerweile. :)

  • Hat Kilian, als er noch nicht geboren war, evt. viel auf einer Stelle gelegen oder mußtest Du liegen? Manchmal ist das auch der Grund für so eine Blockade. Zumindest war es beim Sohn meines Cousins so.

  • AnNette
    Ne, er hat sich viel hin und her gedreht. Ich weiß leider auch nicht woher das kommt. :(


    Korti
    Joa, aber ich denke er ist etwas spät dran. Hinsetzen, hinstellen und an der Couch lang laufen macht er erst seit Kurzem. Aber dafür kam alles in kurzer Zeit. :D

  • Lara war 4Wochen zu früh,lag auch ne Woche auf der Frühchenstation weil die Sauerstoffsättigung nich in Ordnung war.Hatte dann auch Probleme mit der Kopfverformung, weil man sie dort nicht genug gedreht hatte.Ansonsten würde ich sagen,das man bei Ihr nichts mehr merkt.Aber sie hatte ein ganz heftiges Frühchen auf dem Zimmer,das war 4 oder 5 Monate zu früh. :-(

  • Zitat

    Original von larasmama
    Aber sie hatte ein ganz heftiges Frühchen auf dem Zimmer,das war 4 oder 5 Monate zu früh. :-(


    Das ist echt heftig. Aber auch ein Wunder das es überlebt hat.


    Und ich finde auch nicht das Kilian zu spät dran ist. Er macht sich doch super *daumen*

    [url=http://www.ticker.7910.org/deu][img]http://www.ticker.7910.org/as1cCC2VM1P0012MDAwNTExMWR8MDAwMTg3MGR8TWVpbmUgTWF1cyBpc3Qgc2Nob24.gif[/img][/url]

    [B][COLOR=deeppink]Mit Kindern vergeht die Zeit wie im Flug, doch Augenblicke werden zu Ewigkeiten[/COLOR][/B]
  • Es ist auch ne echte Bewärungsprobe für Eltern.Die Mutter hat halt auch in der Klinik geschlafen.Sie ist dann auch mit Sauerstoffgerät nach Hause.Das Kleine wird nie richtig sehen können,eine Physio nach der anderen und wer weiß was da noch so kommt.Hut ab,das kostet echt Kraft.

  • Ohje ... Das ist schon heftig, SO früh ... Da brauchen die Eltern wirklich viel Kraft, ich mag mir das gar nicht vorstellen. :( Das muss schlimm sein. Ich weiß ja wie mies es mir ging wenn ich meinen Kleenen im Inkubator gesehen habe und wenn da noch ein kleinerer Wicht drin gelegen hätte ... Oh man ...


    Ich bin in einem Frühchenforum angemeldet (leider nicht so aktiv), da war zu der Zeit wo ich mich angemeldet habe auch ein aktuelles Thema. Ein Mitglied brachte eine Tochter zur Welt (weiß nicht wie viele Wochen/Monate zu früh), jedenfalls war die Hand des Mädchens so groß wie der Daumennagel der Mutter. Die Vorstellung war schon heftig. Sie lebte 2 Monate, verlor dann aber ihren Kampf. Das hat mich sehr getroffen, obwohl ich die Mutter gar nicht kannte. Aber es hat mich echt bewegt. Auch wie die Kleine in dem Himmel gegangen ist ... Zu rührend. Als sie nichts mehr für sie tun konnten durften die Eltern mit der Kleinen in den Krankenhauspark, ein Arzt und eine Schwester waren dabei. Die Sonne schien. Und kurz bevor die Kleine ging öffnete sie ihre Augen. Ich hab geheult, echt. Hab's jetzt bisschen plump geschrieben. :(

  • Kreatief:"durften die Eltern mit der Kleinen in den Krankenhauspark, ein Arzt und eine Schwester waren dabei. Die Sonne schien. Und kurz bevor die Kleine ging öffnete sie ihre Augen. Ich hab geheult, echt. Hab's jetzt bisschen plump geschrieben. :("


    Ja, man stellt sich das immer bildlich vor - und ich denke, wenn man selber ein Kind hat, kann man sich das noch viel bildlicher vorstellen und das ist dann grausam ...

  • Ich denke es würde mich auch so bisschen anheben, selbst wenn ich kein Kind hätte. Bin ziemlich sensibel was solche "Sachen" angeht.


    Im Nachhinein bin ich ganz froh, dass ich die Eltern eben nicht kenne. Da hätte ich nur noch mehr mit gelitten. Die Trauerfeier haben sie übrigens ganz fröhlich gestaltet, niemand sollte in schwarz kommen. Es war wie ... Zum Geburtstag würde ich sagen. :)