Beiträge von Anne+Nicklas

    Ich finde es interessant, dass du es ansprichst.

    Bei Nicklas ist es ganz ähnlich, nur das er, noch nie über Jahre "trocken" war, sondern immer so ca. ein halbes Jahr und es dann wieder los ging und dann wieder vorbei war. Deswegen habe ich mir jetzt keine großen Gedanken gemacht. Ich will ihn mal gern diesbezüglich beim Osteopathen vorstellen. Dieser hat uns schon in vielen Dingen geholfen, wo die Schulmediziner uns nur gesagt haben, dass es in dem Alter und der Häufigkeit noch normal ist und wir es aussitzen sollen.

    Vielen Lieben Dank für die Glückwünsche. Werde dann ein, zwei Bilder in den geschützten Bereich stellen.


    Sandra : Die Männer haben entschieden (also der Nicklas und der Papa), dass wir alle Gast heißen sollen. Mir persönlich gefällt diese klassische Form, dass der Name des Mannes genommen wird auch. Nur damals war ich stur und habe gesagt, dass die Kinder nur seinen Namen kriegen, wenn ich auch seinen Namen trage. Darauf hat er nicht reagiert....

    Das mit den Geburtsurkunden habe ich heute erledigt. Die Standesbeamtin rief gestern an und meinte, dass wir das bei Nicklas ja noch beantragen müssen. Bei Oliver geht es ja automatisch. Jetzt muss ich nächste Woche nur noch nach Kamenz und Dresden, die Urkunden abholen und dann ist das auch erledigt.

    Wir haben Teil eins geschafft! Seit Freitag heißen wir jetzt alle offiziell mit Nachnamen Gast.

    Wir hatten eine schöne standesamtliche Trauung und waren danach noch mit unseren Eltern und meiner Schwester, die fotografiert hat, essen.

    Samstag war ich dann mit meiner Schwiegermutter und meiner Schwester zum Kleid aussuchen. Gleich das zweite Kleid ist es geworden!


    Jetzt habe ich noch eine andere Frage: Weiß von euch zufällig jemand, wie sich das mit den neuen Geburtsurkunden gestaltet? Muss ich sie irgendwo noch beantragen oder werden diese mir zugeschickt? Ich dachte, ja die werden uns gleich bei der Trauung mit überreicht... Ich brauche sie nur dringend, da die Grundschule von Nicklas sie dringend benötigt.

    Gestern waren wir in Dresden unsere Ringe bestellen. Wahnsinn, was es da alles zu beachten usw. gibt. Wir nehmen die jetzt für die standesamtliche Trauung und lassen sie dann für die kirchliche Trauung nochmal aufpolieren und dann auch gravieren.


    Jetzt bräuchte ich mal bißchen eure Ideen: Wir möchten den beiden Jungs gern auch symbolisch etwas schenken. Da es ja Jungs sind fallen Kette oder Ring aus. Da würde der Große nen Vogel zeigen und sagen, dass er kein Mädchen ist. Habt ihr eine Idee, was man Ihnen symbolisch überreichen könnte?

    Danke für die Glückwünsche!


    suzen : Es wird eine kleine Gaststätte in unserer Nähe (falls jemand gucken will: http://www.gaststätte-horka.de). Das ist eine eher kleine Location, total malerisch etwas außerhalb von einem Dorf gelegen mit Spielplatz usw. für uns perfekt!


    Cattl : Ich dachte auch, es wird nie und dann habe ich einfach die Initiative ergriffen, da mein Liebster eh nie auf die Idee kommen würde...

    Nach langem warten und Hinweise geben, haben wir jetzt kurzerhand entschlossen, dass wir uns noch dieses Jahr zweimal das Ja-Wort sagen wollen. Die standesamtliche Hochzeit war sehr schnell geklärt (wir hätten es sogar sofort machen können). Da lobe ich mir unser Kuh-Dorf, wo nicht alle gleichzeitig heiraten wollen. Die Trauung wird am 16.06. mit unseren Kindern und Eltern sein, ohne viel Tamtam.

    Kirch werden wir dann am 23.09. heiraten. Die Location war schnell klar und reserviert. Bei uns ist es ja Sitte, dass der sogenannte Braška (hochzeitsbitter) durch den ganzen Tag führt usw. Da haben wir fast zwei Wochen gesucht und als ich schon verzweifelt alles auf nächstes Jahr verschieben wollte, hat der Letzte, den wir noch fragen konnten, zugesagt.

    Jetzt geht es langsam ans organisieren usw. Ich weiß noch gar nicht, woran ich alles denken muss. Müssen ja noch nebenbei auch die Schuleinführung von Nicklas planen....

    oh ja, ich kann mich da voll in dich hineinversetzen und muss ehrlich sagen: selbst wenn du älter bist, wird es sich nicht groß ändern. Selbst nach 6 Jahren, mit Berufsabschluss, zweitem Kind, Haus usw. nimmt mich keiner ernst. Und die meisten in meiner Altersklasse fangen jetzt erst an, Kinder zu kriegen.

    Herzlich Willkommen in unserer Runde! Das mit dem zeitig Mama werden kenne ich. Ich habe mit 20 meinen ersten Sohn gekriegt. Selbst da hatte ich mit Vorurteilen usw. zu kämpfen. Aber jung Mama zu werden hat auch viele gute Seiten =)

    Ersteinmal herzlich Willkommen!

    Das mit den einpullern kennen wir auch zu gut! Nicklas hat bis Dezember auch immer wieder mal eingepullert. Jetzt ist aufeinmal nichts mehr und er ist (außer er vergisst es mal beim spielen bzw. geht zu spät) trocken. Ich drücke die Daumen, dass ihr eine Lösung ohne Tabletten schafft. Das wäre für mich auch der letzte Weg!

    Ersteinmal herzlich Willkommen!
    So wie ich es mitgekriegt habe (ich selber wohne nicht mehr in Dresden) ist es wohl am besten, zu den freien Trägern zu gehen und sich vorzustellen usw. Von meiner Schwägerin habe ich jetzt sogar gehört, dass sie eine Bewerbung geschrieben haben und sogar zum "Bewerbungsgespräch" mussten....

    oh ok, dass tut mir sehr leid für dich! Soetwas ist wirklich schwer.

    Bei uns war es so, dass mein Opa gestorben ist, kurz nachdem ich mit Nicklas schwanger geworden bin.