Sorgerecht, Umgangsrecht, Ärger mit dem Kindsvater

  • Soooo, dann mach ich mal ein neues Thema auf, für all diejenigen unter uns, die sich genau mit diesen Themen rumärgern, bissl Zuspruch und vielleicht auch den ein oder anderen Tip brauchen....


    Ich für meine Wenigkeit, warte nun bis die Mittagszeit um ist und werd nochmal bei meiner Anwältin anrufen. Ich mein, im Zeitalter von modernsten Kommunikationsmethoden, muss doch sogar das Gericht in der Lage sein, vorab was per Fax zu schicken...ging doch in der Vergangenheit bei jeder Lapalie auch....

  • so und nun ich.
    wo fang ich an?
    ich war mit den KV gute 6wochen zusammen . wo ich erfahren habe das ich schwanger war habe ich mich getrennt, danach folgten telefonterror,drohbriefe (ich schlag dir dein kind aus den bauch...) anzeigen und vieles mehr.
    trotz alledem wollt ich das er die vaterschaft anerkennt nach 4monaten ärger hin und her hat er es dann doch gemacht.


    baby war dann endlich auf der welt und er war sich zu fein um mal vorbei zu schauen.am zweiten tag kam er dann mal schauen 5minuten und ist wieder gegangen ohne ein wort zusagen.


    6wochen ruhe kein einziges wort von ihn. ***dann der erste knall ***
    Brief vom Gericht er möchte Umgangsrecht haben.
    und nun wie es auch ist hat er es bekommen 3stunden jeden Sonntag (er kommt aus Berlin ich damals aus Frankfurt /Oder)
    Ich habe drauf bestanden immer dabei sein zu dürfen. das ging nicht lange gut. alles was er getan hat fand ich als mama schrecklich.
    und nun gab ich den kleinen nicht mehr raus.


    Schwubbs kaum war wieder ruhe eingekehrt wieder brief vom Gericht.
    alleinigen umgang.


    Das gute er kam nur mal sporalisch so mal einmal im monat mal zwei immer nach lust und laune und an zeiten hat er sich auch nicht gehalten.


    also bin ich nach Dresden gezogen mit der Hoffnung das der Kontakt ganz abbricht ...
    also habe ich versucht den Umgang zu kürzen also statt 3stunden nur noch 2.
    hat leider nicht geklappt.


    Kaum 2wochen später kam Brief vom Gericht er möchte doch Gemeinsames Sorgerecht haben.
    ohne mich anzuhören hat der richter es alleine festgelegt und gesagt ja ein vater hat rechte und zwar sich ums kind zu kümmern,
    EGAL .ob er zahlt oder umgang wahr nimmt.
    sind angeblich zwei paar schuhe.


    er tauchte nun seit 6wochen nicht mehr . und ich glaube auch nicht das er es demnächst tun wird . den durch das jugendamt habe ich erfahren das er sich weigert arbeit aufzunehmen um unterhalt zu zahlen.und damit schon eine klage und kürzungen vom amt hat.


    und nun werde ich ihn langsam zerfleischen und jedes wissen über ihn nutzen um ihn fertig zu machen und aus unser leben zu entbannen.


    und in etwa 8wochen trette ich vors Oberlandesgericht und habe schon Gemeinsame sorge angefechtet.


    puh das war es erst mal mensch tat das gut.

  • Das der damit so durchgekommen ist, wundert mich doch sehr!Bei uns wurde von Anfang das JA und diverse Beratungsstellen mit einbezogen..deswegen zieht sich das alles so in die Länge. Hattet ihr denn keinen Gutachter?Wäre in dem Fall wahrscheinlich wirklich sinnvoll gewesen!Drück dir die Daumen!! Was das OLG angeht(ich hab ja im März wegen dem Umgang dort Termin), meine Bearbeiterin vom JA sagte mir, ich solle mich dort auf mehrere Stunden einrichten. Sie sass schon mal 6Stunden dort. MUSS nicht sein, KANN sein!
    Desweiteren ist das auch ne ganz andere Größenordnung als im FamGericht. Dort sitzen 3Richter vor einem! Mein Termin ist am 22. März...ist vor deinem oder? Dann kann ich ja berichten!


    Ich hab grad mit meiner Anwältin gesprochen, sie muss zwar gleich weg, beauftragt aber ihre Sekretärin beim Gericht anzurufen und mir das Ergebnis dann zu mailen....Ich hoffe das klappt!!!

  • wir haben letzte woche erst beschwerde eingereicht und anwalt sagt es dauert etwa 8wochen bis termin da ist. also wirst du eher dran sein.
    beratungsstelle waren wir schon öfters gemeinsam um zuversuchen mit einander zu reden geht aber einfach nicht habe es auch schwarz auf weiss.
    und ich schreibe auch immer schön auf wann er auf taucht und wann nicht, vorfälle und alles mögliche.
    aber bis jetzt hat es noch niemanden wirklich interessiert.


    zwischen durch läuft auch noch mehr,
    da ich ja jetzt verheiratet bin bekomm ich ja kein unterhaltsvorschuss mehr also habe ich ihn einen brief zu kommen lassen den er nicht mal geöffnet hat, also hab ich es ans jugendamt weiter gegeben.


    und name vom kleinen ändern lassen kann ich auch nicht so einfach wenn er nicht zustimmt.m kann nur hoffen das er auf die post von mir wie auch vom amt nicht reagiert.

  • Kaum 2wochen später kam Brief vom Gericht er möchte doch Gemeinsames Sorgerecht haben.
    ohne mich anzuhören hat der richter es alleine festgelegt und gesagt ja ein vater hat rechte und zwar sich ums kind zu kümmern,
    EGAL .ob er zahlt oder umgang wahr nimmt.
    sind angeblich zwei paar schuhe.


    Es sind nicht angeblich zwei Paar Schuhe, es sind zwei Paar Schuhe. Geld (sprich Unterhalt) hat mit Umgang rein gar nichts zu tun.




    und nun werde ich ihn langsam zerfleischen und jedes wissen über ihn nutzen um ihn fertig zu machen und aus unser leben zu entbannen.


    Das kann schwer nach hinten losgehen und ein Schuß in den Ofen werden. Paß auf, daß du dir nicht ins eigene Fleisch schneidest!

  • Ich habe das alleinige Sorgerecht (was er auch gar nicht will, es besteht auch kein Umgang), habe aber trotzdem Anspruch auf Unterhalt für mein Kind (den er ganz davon abgesehen auch nicht zahlt - aber ich bzw. mein Sohn könnte es einklagen). Es wäre doch mehr als blöd, wenn das alles miteinander gekoppelt wäre...!

  • ja aber blöd ist es schon wenn ein vater kein umgang wahr nimmt trotzdem das recht auf sorge hat. obwohl er sein kind garnicht kennt. und dann soll er mit entscheiden das ist gemein.

  • Ich versteh grad was ni bei Dir. Du warst doch mit dem Kindsvater ni verheiratet oder???
    Da hat er gaerkein Sorgerecht, sondern die Mutter ganz allein, es sei denn Du hast es mit bestaedigt?

  • Wie hast Du das geschafft, das er auch kein Umgangsrecht hat?


    Ich habe dazu überhaupt nichts beigetragen. Er hat sich nach unserer Trennung ins Ausland abgesetzt, Wohnsitz unbekannt (sowohl mir, als auch den Behörden) und hat - bis jetzt zumindest - auch nie Anspruch auf Umgang oder Sorge erhoben. Vaterschaft hatte er schon vor der Geburt anerkannt, aber das Sorgerecht hatte ich von Anfang an alleine, da wir nie verheiratet waren und auch keine gemeinsame Sorgeerklärung abgegeben hatten.

  • Wenn ich deinen Text so lese, hab ich schon das Gefühl, dass du ihn mehr oder weniger davon abhälst, sein Umgangsrecht wahr zu nehmen. Und das - von dem was ich jetzt von dir lese (ich urteile überhaupt nicht!!), weil du ihn anscheinend nimmer magst, fast hasst...?


    Was hat dir denn im Umgang an deinem Kind nicht gefallen?


    Und wenn alle nichtzahlenden Väter keinen Umgang haben dürften.... manche können doch nix dafür, wenn sie arbeitslos sind und sind trotz alledem liebevolle Väter

  • Ich habe dazu überhaupt nichts beigetragen. Er hat sich nach unserer Trennung ins Ausland abgesetzt, Wohnsitz unbekannt (sowohl mir, als auch den Behörden) und hat - bis jetzt zumindest - auch nie Anspruch auf Umgang oder Sorge erhoben. Vaterschaft hatte er schon vor der Geburt anerkannt, aber das Sorgerecht hatte ich von Anfang an alleine.



    Sorry Alex und Co ich meinte damit Gurke.

  • Ich versteh grad was ni bei Dir. Du warst doch mit dem Kindsvater ni verheiratet oder???
    Da hat er gaerkein Sorgerecht, sondern die Mutter ganz allein, es sei denn Du hast es mit bestaedigt?


    neee nee so einfach ist es nicht mehr. es gibt seit 2011ein neues gesetz das jeder vater anrecht auf sorge hat egal ob mutter will oder nicht.

  • Wenn ich deinen Text so lese, hab ich schon das Gefühl, dass du ihn mehr oder weniger davon abhälst, sein Umgangsrecht wahr zu nehmen. Und das - von dem was ich jetzt von dir lese (ich urteile überhaupt nicht!!), weil du ihn anscheinend nimmer magst, fast hasst...?


    Was hat dir denn im Umgang an deinem Kind nicht gefallen?


    Und wenn alle nichtzahlenden Väter keinen Umgang haben dürften.... manche können doch nix dafür, wenn sie arbeitslos sind und sind trotz alledem liebevolle Väter


    mein kleiner war sehr klein und er hat ihn immer so getragen das der wind in seinen augen flog, oder ihn soviel essen gegeben bis er kotzte . der kleine mag nicht mit gehen und er nimmt ihn einfach untern arm. andere hand kinderwagen und geht. ohne aufs kind einzugehen., es regnet draussen undn er geht mit ihn auf den spielplatz.
    also einfach keine einsicht zusehen,


    wenn väter umgang liebevoll wahrnehmen und das kind regelmässig sehen und lieben und umgangpflegen dann ist es was anderes.
    aber väter die sich nicht sorgen haben kein recht auf nichts.

  • Aber hat kein Sorgerecht, oder? Das is ja was anderes. Umgangsrecht hat er auch. Das ist in Ordnung so.


    sorgerecht hat er eingeklagt. und im moment hat er gemeinsames bekommen aber ist noch nicht rechtskräftig.
    da wir beschwerde eingelegt haben.und es noch ans oberlandesgericht geht.

  • Ja das neue Gesetz gilt auch für ältere Fälle.


    @Gurke:Auf welcher Basis hat der Richter denn sein Urteil zur gemeinsamen Sorge begründet?Wenn 0 Kommunikation herrscht, ist das ein Ding der Unmöglichkeit! WIe gesagt, Umgang hat ja mit der Sorge nix zu tun!Deswegen kann er sein Kind ja sehen, und wenn du das Gefühl hast, er kann mit dem Kind nicht richtig umgehen, dann beantrage einen begleiteten Umgang!Ich will ihn jetzt um Gottes Willen nicht in Schutz nehmen...aber vielleicht KANN ers gar nicht anders?Weisste wie ich mein??Aber das Urteil bei euch geht wirklich nicht!!Warum hat dein Anwalt keinen Gutachter bestellt????

  • wir haben bei gericht eingereicht das wir schon öfter bei beratungsstellen waren und beim jugendamt. aber das hat den richter nicht interessiert.


    bei uns hilft nur noch oberlandesgericht ansonsten kommen wir nicht weiter. da hilft auch kein spekulieren oder sonst was.
    ich weiss nicht was an den vater schief gelaufen ist. ich bin der meinung das macht er alles nur um in mein leben zu fuschen man sieht ja interesse ans kind ist keins,